alle Apfelsorten von A bis Z
Startseite



Apfelsorten
- Adams Parmäne
- Alkmene
- Arkcharm
- Arlet
- Berlepsch
- Borowinka
- Braeburn
- Bramley
- Cadel
- Carola
- Caudle
- Cox Orange
- Cripps Pink
- Delbarestivale
- Delflopion
- Delrouval-Cybele
- Discovery
- Empire
- Elstar
- Fiesta
- Fuji
- Gala
- Galmac
- Glockenapfel
- Gloster 69
- Golden Delicious
- Goldrush
- Granny Smith
- Helidor
- Holsteiner Cox
- Idared
- Jamba
- James Grieve
- Jonathan
- Jonagold
- Iduna
- Kanzi
- Karmijn de Sonnaville
- Korbiniansapfel
- Maira
- Maigold
- Matchless
- Melrose
- Meraner
- Modi
- Morgenduft
- Mutsu
- Nicoter
- Ontarioapfel
- Pilot
- Pinova
- Pink Crisp
- Piros
- Prime Rouge
- Reanda
- Red Delicious
- Reglindis
- Remo
- Renora
- Retina
- Rucliva
- Rubinette
- Schöner aus Boskoop
- Schöner aus Wiltshire
- Scifresh
- Shampion
- Sommerregent
- Summered
- Steirischer Maschanzker
- Topaz
- Undine
- Vanda
- Weirouge
- Worchester Pearmain
- Yataka

Apfelsorten

Ontarioapfel

Informationen zur Apfelsorte

Der Ontarioapfel, auch einfach Ontario genannt, ist ein Winterapfel, der auch zu den Tafeläpfeln gehört. Erstmals gezüchtet wurde diese Apfelsorte im Jahre 1874 im Nordosten der USA. Er ist eine Kreuzung des Northern Spy und des Wagenerapfels. Seit 1882 gibt es den Ontario auch in Europa im Handel. Der Ontarioapfel wurde einige Jahrzehnte später auch mit dem Jakob Lebel gekreuzt. Heraus kam der Edle von Leipzig. Auch der Schweizer Orangenapfel entstand aus einer Ontario-Kreuzung, diesmal mit dem Cox Orangenrenette im Jahre 1935. Auch heute wird der Ontarioapfel noch in West- und Mitteleuropa angebaut.

Der Apfel ist groß und grün/gelb. Auf seiner Sonnenseite tendiert er zu verschiedenen Lila- und Rottönen. Seine Schale ist glatt. Das Fruchtfleisch des Ontarios ist günlich-weiß, und wenn man hinein beißt saftig und weich. Wenn er reif ist, schmeckt er säuerlich. Sein Gehalt an Vitamin C ist sehr hoch.

Der Baum dieses Apfels erreicht eine mittlere Größe und bevorzugt einen nährstoffreichen Boden. Die Blüten sind sehr frostresistent. Etwa ab Mitte Oktober bis Mitte November kann man ihn ernten. Bis zu seiner Genenussreife muss er jedoch noch mindestens bis Dezember gelagert werden. Bis Mai kann man ihn dann verzehren.

Verwendung findet diese Apfelsorte auch als Backapfel und zur Fruchtsaftherstellung.




Alles über die verschiedenen Gräser kann man hier erfahren.
Ein Apfel ist auf alle Fälle auch gut für die Gesundheit.
Oft werden Äpfel von Schädlingen und Insekten befallen.
(c) 2008 by alle-apfelsorten.de Hinweise Impressum