alle Apfelsorten von A bis Z
Startseite



Apfelsorten
- Adams Parmäne
- Alkmene
- Arkcharm
- Arlet
- Berlepsch
- Borowinka
- Braeburn
- Bramley
- Cadel
- Carola
- Caudle
- Cox Orange
- Cripps Pink
- Delbarestivale
- Delflopion
- Delrouval-Cybele
- Discovery
- Empire
- Elstar
- Fiesta
- Fuji
- Gala
- Galmac
- Glockenapfel
- Gloster 69
- Golden Delicious
- Goldrush
- Granny Smith
- Helidor
- Holsteiner Cox
- Idared
- Jamba
- James Grieve
- Jonathan
- Jonagold
- Iduna
- Kanzi
- Karmijn de Sonnaville
- Korbiniansapfel
- Maira
- Maigold
- Matchless
- Melrose
- Meraner
- Modi
- Morgenduft
- Mutsu
- Nicoter
- Ontarioapfel
- Pilot
- Pinova
- Pink Crisp
- Piros
- Prime Rouge
- Reanda
- Red Delicious
- Reglindis
- Remo
- Renora
- Retina
- Rucliva
- Rubinette
- Schöner aus Boskoop
- Schöner aus Wiltshire
- Scifresh
- Shampion
- Sommerregent
- Summered
- Steirischer Maschanzker
- Topaz
- Undine
- Vanda
- Weirouge
- Worchester Pearmain
- Yataka

alle-apfelsorten.de

Das große Lexikon über Äpfel

Bei uns finden Sie Informationen über alle bekannten Apfelsorten von A bis Z. Klicken Sie einfach linksseitig auf den gewünschten Apfel, um zu sehen, wie er aussieht, wo er herkommt und wie er gezüchtet wurde.

Es gibt schätzungsweise auf der Welt 30.000 Apfelsorten, wobei es davon schon 2000 allein in Deutschland gibt.

So findet man in den Supermärkten eine große Auswahl an Äpfeln, ob rote, gelbe, grüne oder süße und saure Äpfel. Allerdings wurden in den letzten 50 Jahren die Vielfalt der Apfelsorten reduziert. Jetzt werden im Handel meistens die Apfelsorten Boskoop, Cox Orange, Golden Delicios, Elstar, Glostar, Jonagold und Granny Smith angeboten.

Natürlich entstehen auch immer wieder neue Apfelsorten. Diese werden meistens nicht wegen ihrem Geschmack gezüchtet, sondern wegen ihrer Widerstandskraft gegen Krankheiten.

Doch bei den vielen Apfelsorten sind die wenigsten dazu geeignet, diese im eignen Garten anzubauen. Die meisten Sorten sind zu krankheitsanfällig, sehr pflegeintensiv und auch im Geschmack nicht so gut.

Auch schmeckt nicht jeder Apfel gleich frisch gepflückt vom Baum. Manche Äpfel, besonders Winteräpfel, müssen mindesten nach dem Pflücken zwei Monate gelagert werden. Doch können diese bei richtiger Lagerung noch im Februar gegessen werden. Andere Sorten sollten aber unbedingt frisch gegessen werden, da diese sonst mehlig werden und auch an Geschmack verlieren.

Weiterhin unterscheidet man bei den Sorten auch nach Tafeläpfeln für den Frischverzehr, Äpfel zum Backen oder Äpfel zur Most- und Apfelmusherstellung. Ein klassischer Backapfel ist der Boskoop.

Ein Apfel

Falls Sie dieses Apfellexikon interessant fanden, schauen Sie doch auch mal bei unserem Lexikon über Birnen vorbei!




Alles über die verschiedenen Gräser kann man hier erfahren.
Ein Apfel ist auf alle Fälle auch gut für die Gesundheit.
Oft werden Äpfel von Schädlingen und Insekten befallen.
(c) 2008 by alle-apfelsorten.de Hinweise Impressum